Workshops «Methodik und Didaktik»


Kompetenz- und handlungsorientierte Lernaufträge erstellen

Referent: Alex Bieli

Lernaufträge sind das zentrale Mittel für den handlungs- und kompetenzorientierten Unterricht. Sie garantieren eine hohe Eigentätigkeit in selbstgesteuerten Lernsettings – ganz im Sinn von: Lernen lassen, statt lehren. Worauf ist beim Erstellen der Lernaufträge zu achten? Wie müssen Sie formuliert sein? Welche Elemente sind wichtig? – Nach einem kurzen Input-Referat erstellen Sie in kleinen Gruppen Lernaufträge für Ihren Unterricht. Sie präsentieren Ihre Entwürfe und diskutieren sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen.

Workshopziel

  • Sie kennen die Kriterien für gute Lernaufträge.
  • Sie haben den Entwurf für einen eigenen Lernauftrag erstellt.
  • Sie haben den Entwurf in Diskussion mit anderen überprüft.

Zielgruppe

  • Berufsfachschulen
  • Berufsmaturitätsschulen

Kursdauer: 3-4 h

Kosten: CHF 1'300.00



Individualisiertes und kompetenzorientiertes Lernen und Lehren

Referent: Daniel Hunziker

Das Impulsreferat «Individualisiertes und kompetenzorientiertes Lernen und Lehren» gibt einen Überblick über die wichtigsten Aspekte kompetenzorientierten Lernen und Lehrens, sowie über die Formate unserer Angebote. Es beinhaltet die wichtigsten Aspekte des Buches «Hokuspokus Kompetenz – kompetenzorientiertes Lehren und Lernen ist keine Zauberei».

  • Was brauchen Kinder von ihrer Schule aus neurobiologischer Sicht?
  • Was bedeutet Individualität? Was ist an Kindern individuell und was bedeutet dies für den Schulunterricht?
  • Erkenntnisse der Hirnforschung für effektives Lernen
  • Was verstehen wir unter Kompetenz, Performanz, Fähigkeiten und Fertigkeiten?
  • Weshalb ist Kompetenz in der derzeitigen Gesellschaft und Schule ein so wichtiges Thema?
  • Übersicht über weiterführende Module für individualisiertes und kompetenzorientiertes Lehren und Lernen und die Einführung des LP 21, resp. eines kompetenzorientierten Lehrplanes in Deutschland und Österreich.

Workshopziel

  • Das Impulsreferat vermittelt wichtige Fakten zum Thema und gibt einen Überblick über mögliche weiterführende Module, mit welchen Schulen sich in ihrer Schulentwicklung auseinandersetzen können.
  • Daneben vermittelt das Impulsreferat die Haltung, welche bei Lehrpersonen für die Umsetzung kompetenzorientierten Unterrichtens zentral ist. Aus diesem Grund ist das Impulsreferat die beste Voraussetzung und empfohlener Ausgangspunkt für weitere Schulentwicklungsformate des Bildungsbereichs.

Zielgruppe

  • Professionelle Pädagoginnen und Pädagogen aller Stufen, Schulbehörden und Eltern

Kursdauer: 3 h

Kosten: CHF 1'100.00



Projekt(management) im Unterricht mit Bezug zu Projektarbeit im Berufsleben

Auf der Basis des Buches «Projektmanagement konkret» von Hans Peter Gächter werden Ideen zur Umsetzung in Projekten im Rahmen des Unterrichts vorgestellt und gemeinsam adäquate Vorgehensweisen abgeleitet. Der Workshop kann an die jeweilige Situation (Unter-, Oberstufe, Berufsbildung etc.) angepasst werden. Ziel ist es, Projektarbeit im Unterricht zu fördern und Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, eigene Prozesskompetenz zu erwerben. Diese Kompetenzen sind heute in den weiterführenden Bildungsgängen und im Berufsalltag weitgehend vorausgesetzt.

Workshopziel

  • Sie kennen allgemeingültige Vorgehensweisen bei Projekten im beruflichen Alltag und haben diese auf schulische Projekte heruntergebrochen. Sie verfügen über Ideen, wie Sie Prozesskompetenz in der Projektarbeit vermitteln können.

Zielgruppe

  • Lehrpersonen aller Stufen

Kursdauer: Halbtageskurs

Kosten: CHF 1'300.00



Aktivierungsmethoden

Referent: Alex Bieli

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Lernenden im Unterricht zu aktivieren. Besonders gut eigenen sich Methoden, die ohne grossen materiellen und zeitlichen Aufwand umsetzbar sind. Sie lernen in diesem Workshop ein paar erprobte und wirksame Aktivierungsmethoden kennen, sind aber auch dazu eingeladen, eigen Ideen einzubringen.

Workshopziel

  • Sie kennen neue wirksame Aktivierungsmethoden.
  • Sie haben einzelne Methoden selber ausprobiert.
  • Ihr Methodenkoffer ist angereichert.

Zielgruppe

  • Unterrichtende auf der Sekundarstufe I der Volksschule
  • Unterrichtende an Berufsfachschulen und  Berufsmaturitätsschulen
  • Unterrichtende an Mittelschulen und Gymnasien

Kursdauer: Halbtageskurs

Kosten: CHF 1'300.00



Meine Auftritts- und Kommunikationskompetenz

Referent: Alex Bieli

Lehrpersonen stehen täglich vor Publikum, senden Signale aus, reden, erklären, beantworten Fragen, reagieren auf Störungen. Wie wirke ich als Person? Was sagt meine Sprache über meine Haltung aus? Wie setze ich Mimik und Gestik ein? Wie kann ich nonverbale Mittel zur Klassenführung einsetzen? Alles Fragen, mit denen wir uns in diesem Halbtagesworkshop befassen – praxisnah und direkt. Auf Wunsch mit Videoaufzeichnungen und Analysen von Kurzaufritten. (Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 10 Personen beschränkt.)

Workshopziel

  • Sie kennen wichtige verbale und nonverbale Wirkungsmittel.
  • Sie kennen das Zusammenspiel von verbalen und nonverbalen Botschaften.
  • Sie wenden das Erfahrene und Gelernte in der Praxis bewusst an.  

Zielgruppe

  • Unterrichtende auf der Sekundarstufe I der Volksschule
  • Unterrichtende an Berufsfachschulen und  Berufsmaturitätsschulen
  • Unterrichtende an Mittelschulen und Gymnasien

Kursdauer: Halbtageskurs

Kosten: CHF 1'300.00



Mein pädagogisches Leitbild

Referent: Alex Bieli

John Hattie zeigt in seinem Bestseller «Visible Learning – Lernen sichtbar machen» eindrücklich auf, worauf es beim Unterrichten ankommt und welche Bedeutung die Lehrperson hat. Wir konzentrieren uns in diesem Halbtagesworkshop auf die zentralen Wirkfaktoren und erarbeiten ein persönliches pädagogisches Leitbild. Leitlinie dabei ist das Akronym KISS: Keep it short and simple. Wobei wir simple nicht als simpel, sondern als «einfach und klar» verstehen.

Workshopziel

  • Sie kennen die zentralen Wirkfaktoren der Hattie-Studie.
  • Sie haben Ihr eigenes pädagogisches Leitbild erarbeitet.
  • Sie haben sich gegenseitig die Leitbilder präsentiert. 

Zielgruppe

  • Unterrichtende auf der Sekundarstufe I der Volksschule
  • Unterrichtende an Berufsfachschulen
  • Unterrichtende an Mittelschulen und Gymnasien

Kursdauer: Halbtageskurs

Kosten: CHF 1'300.00



Unser Leitbild

Referent: Alex Bieli

Von Zeit zu Zeit braucht jede Institution eine neue Standortbestimmung. Was ist unser Auftrag? Was sind unsere Werte, Ziele und Leitideen? Ausgehend von diesen Leitfragen werden an diesem Tagesworkshop in einem interaktiven Arbeitsprozess zentrale Aussagen gesammelt. Diese führen zu einem ausformulierten pädagogischen Leitbild. Nebst dieser Zielorientierung sind Verständnisklärung, Zusammenarbeit und Identifikation wichtige Aspekt. 

Workshopziel

  • Sie haben im Team die wichtigsten Werte, Ziele und Leitideen Ihrer Schule festgelegt.
  • Sie haben gemeinsam ein pädagogisches Leitbild erarbeitet.  

Zielgruppe

  • Schulen der Sekundarstufe I
  • Berufsfachschulen
  • Berufsmaturitätsschulen

Kursdauer: Tageskurs (7-8 h)

Kosten: CHF 2'500.00



Wie wirksamer Unterricht gelingt

Referent: Alex Bieli

Bei der Hattie-Studie gibt es zwei zentrale Themen: die Wirksamkeit des Unterrichts und die Bedeutung der Lehrperson. Sie lernen in diesem praxisorientierten Workshop eine einfache Formel kennen, mit der wirksamer Unterricht erfolgreich umgesetzt werden kann. Zudem befassen wir uns mit den Einflussfaktoren «Beziehungen» und «Klarheit der Lehrperson».  
Der Workshop ist in zwei Einheiten zu je 90 Minuten gegliedert. Der zweite Teil findet ca. 4 bis 6 Wochen nach dem ersten statt. (Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 10 Personen beschränkt.)

Workshopziel

  • Sie haben mithilfe einer einfachen Formel ein lernwirksames
    Unterrichtssetting geplant. (1. Teil)
  • Sie haben eine Lerneinheit mit der Klasse umgesetzt, das Setting
    präsentiert und evaluiert. (2. Teil)

Zielgruppe

  • Unterrichtende an Berufsfachschulen
  • Unterrichtende an Mittelschulen und Gymnasien

Kursdauer

1. Teil: Einführung, plus Umsetzungsauftrag (90 Minuten)
2. Teil: Präsentation der Lernsettings, Diskussion, Evaluation (90 Minuten.)

Kosten: CHF 1'300.00


Der zweite Teil des Workshops findet ca. 4 bis 6 Wochen nach dem ersten Teil statt. 



Einführung in die Intervision

Referent: Alex Bieli

Sie möchten an Ihrer Schule die Intervision als Qualitätselement einführen? – Die Intervision ist kollegiale Beratung im Team und damit ein gutes Mittel zur Unterrichtsentwicklung. An vielen Schulen löst sie die kollegiale Hospitation ab. Die Beratungsgespräche sind lösungsorientiert angelegt und laufen nach einem festgelegten Muster ab. Ein besonderes Merkmal der Intervision ist die Selbststeuerung. Dieser Einführungsworkshop macht die Lehrpersonen mit dem Ablauf und den wichtigsten Regeln der Intervision vertraut. 

Workshopziel

  • Die Teilnehmenden kennen den Ablauf und die Regeln der Intervision.
  • Sie haben exemplarisch eine Intervisionssitzung erlebt und erspürt.
  • Sie sind motiviert, sich in einem schulinternen Intervisionsteam zu engagieren.

Zielgruppe

  • Schulen der Sekundarstufe I
  • Berufsfachschulen
  • Berufsmaturitätsschulen

Kursdauer: Halbtageskurs

Kosten: CHF 1'300.00