11.45 bis 13.00

Workshoprunde 2

In den 75-minütigen Workshops geben Ihnen unsere Autorinnen und Autoren Gelegenheit mit einem Lehrmittel/Lernmedium zu arbeiten oder sich mit einem bestimmten Thema auseinanderzusetzten.


Workshop 11

Alex Bieli

Attraktive Aktivierungsmethoden (ausgebucht)

Es gibt viele Möglichkeiten, um die Lernenden im Unterricht abzuholen, zu aktivieren und ihr Interesse zu wecken. Besonders gut eignen sich handlungsorientierte Methoden, die ohne grossen materiellen und zeitlichen Aufwand umsetzbar sind. Sie lernen in diesem Workshop ein paar erprobte, wirksame Aktivierungsmethoden kennen. Einzelne Methoden können Sie gleich eins zu eins ausprobieren. 

Workshop 12

Jörg Krissler

Achtsam führen mithilfe des Führungskompass

Nach diesem Workshop

- sind Sie sich bewusst, wie sinnvoll der Fokus auf die achtsame Führung auch für Sie ist,

- können Sie die vier Handlungsebenen der achtsamen Führung plausibel erklären,

- können Sie sich in Ihrem Unterricht wirkungsvoll am Führungskompass orientieren.

 

Inhalt:

- Die Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren, die auf die Führung wirken.

- Von den Werten zum eigenen Führungsleitbild.

- Die vier Handlungsfelder: ICH, DU, WIR, ES in der Übersicht.

- Handlungsfeld 1: Für sich selber sorgen.

- Handlungsfeld 2: Für gute Beziehungen sorgen.

- Handlungsfeld 3: Für eine konstruktive Gruppendynamik sorgen.

- Handlungsfeld 4: Für das Erreichen der Ziele sorgen.

- Klären des Einsatzes in der Praxis / Austausch / Ihre Erfahrung / Vorbereitungen für den Transfer.

Workshop 13

Matthias Wasem und Elke Hübner

Mal ein etwas anderes Deutschbuch

Das Unterrichten junger Migrantinnen und Migranten in heterogenen Klassen ist herausfordernd. Das Lehrmittel «Ich und die Schweiz» orientiert sich an lebensweltlich relevanten Themen der Zielgruppe wie z. B. soziale Beziehungen, Berufsfindung, Kultur und Leben in der Schweiz, Konsum, Freizeit oder Umgang mit Medien.

 

Im Workshop werden exemplarisch Möglichkeiten zum Arbeiten mit dem Buch aufgezeigt. Dabei stehen folgende Themen im Vordergrund:

- fächerübergreifender Einsatz des Lehrmittels

- verschiedene methodische Zugänge zu einzelnen Themen

- innere Differenzierung und Anpassung an unterschiedliche Sprachniveaus

Workshop 14

hep verlag, in Zusammenarbeit mit dem EHB

mySkillbox – die neue digitale Lehr- und Lernumgebung für den allgemeinbildenden Unterricht

Sind Sie bereit für die digitale Lehr- und Lernplattform für den allgemeinbildenden Unterricht? Ab Schuljahr 2020/21 können Sie mySkillbox im Unterricht einsetzen. Die intuitiv nutzbare Plattform enthält drei verschiedene Arbeitsbereiche. Das Lernen, Zusammenarbeiten und Dokumentieren ist auf den nachhaltigen Kompetenzaufbau ausgerichtet. Zudem werden unter «ABU-News» regelmässig didaktisierte Artikel zu aktuellen Themen veröffentlicht.

In diesem Workshop erhalten Sie Informationen zum didaktischen Konzept, Einblicke in die Funktionen und Impulse für den Unterricht von morgen.

Sind Sie neugierig geworden? Wir freuen uns auf Sie!

Workshop 15

Matthias Heim

Digitaler Unterricht 2.0 – Inputs für Fortgeschrittene eLehrmittel-User

Sie wollen eLehrmittel von hep erfolgreich im Unterricht einsetzen? Sie möchten mehr über einen modernen Unterricht mit den fortgeschrittenen Möglichkeiten der beook-Plattform erfahren und diese mit anderen digitalen Werkzeugen kombinieren? In diesem Workshop erhalten Sie Tipps zu folgenden Themen – aus der Praxis, für die Praxis:

•    digitale Klassentools der beook-Plattform: Lösungen und Handouts im digitalen Klassenzimmer verteilen
•    Unterrichtssequenzen mit digitalen Medien umsetzen und planen
•    Arbeitsaufträge aufbereiten und bearbeiten
•    weitere Tipps und Tricks für den Unterricht

Was sind eLehrmittel von hep?
Die eLehrmittel von hep sind vollständig digitalisierte Lehrmittelausgaben mit hoher Funktionalität, die in der beook-Software auf iPads, Android-Tablets sowie Windows- oder Mac-Computern genutzt werden können. Die Inhalte werden spezifisch für die Lesegeräte aufbereitet und bieten daher – im Unterschied zu statischen PDFs – umfangreiche Darstellungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten.

Workshop 16

oxon-Team

Einführungsworkshop zur Oxocard

Die Oxocard ist ein mehrfach ausgezeichneter pädagogischer Lerncomputer, der in Bern/Liebefeld entwickelt wurde. Er eignet sich für den Informatikunterricht in den Grundschulen, für Berufs- und Mittelschulen sowie fürs Gymnasium. 

 

Mit der Oxocard wird die Informatik fassbar, da der Computer genügend leistungsfähig ist, um verschiedene moderne Konzepte des Computings zu zeigen. Dabei ist er jedoch einfach genug, um Einsteiger nicht zu überfordern. Durchdachte Aufgabe führen schrittweise in die Geheimnisse des Programmierens ein, wobei man mit der visuellen Programmiersprache Blockly startet. Jederzeit kann man auf Knopfdruck auch in die anspruchsvollere Programmierumgebung «Oxocscript» wechseln. 

 

In dem Workshop geben wir eine kurze Einführung, richten die Karten ein und zeigen anschliessend, wie man mit Blockly und Oxoscript einen spannenden Informatik-Unterricht aufbaut.

 

Teilnehmende erhalten einen Promotionscode, der zum vergünstigten Bezug von Klassensätzen genutzt werden kann.

Mehr zur Oxocard: www.oxocard.ch